Kampfkunstnachmittag
Weihnachtscup
 
Selbstverteidigungskurs vom 24. September

Unter dem Motto: "Jeder kann sich verteidigen, wir zeigen Euch wie", veranstaltete das Kakenko Karate-und Gesundheitszentrum Hersbruck vom 24.09. bis 2.10.2016 ein 4tägiges Wochenendseminar für Anfänger und Interessierte der Selbstverteidigung.
Die Kursteilnehmer erlernten grundlegende und effektive Verteidigungstechniken welche ohne großen Kraftaufwand funktionieren. Auch auf Prävention und die Notwendigkeit des eigenen Verhaltens wie Stimme und Körpersprache um einer Gefahrensituation im Vorfeld zu entgehen und deeskalierend zu wirken wurde eingegangen.
Zu dem wurde gezeigt wie Alltagsgegenstände, wie zum Beispiel Schlüssel oder Rucksack, bei einer Bedrohung wirkungsvoll eingesetzt werde können. Mit dem Partner wurden die Techniken eingeübt und in Kleingruppen verschiedene Szenarien durchgespielt. Weitere Highlights des Kurses waren das Erproben von Schlag- und Tritttechniken am Sandsack, Stockkampftechniken und die Verteidigung gegen mehrere Angreifer. Bei letzterem trugen die Instruktoren Max Heider und Harald Konrad Schutzhelme, damit die Übenden sich möglichst realitätsnah zur wehr setzen konnten. Nach dem Kurs waren sich die Teilnehmer darüber einig, dass sie jetzt wesentlich wachsamer ihre Umgebung wahrnehmen und auch selbstbewusster auftreten.
Das nächste Wochenendseminar zum Thema Karate beginnt am 12. November. Mit den beiden Kursen zum Thema Selbstverteidigung und Karate startet das KaKenko eine Seminarreihe die Zukünftig halbjährlich, einmal im Frühjahr und einmal im Herbst, stattfinden soll.
In bedrohlichen Situationen hat man keine Zeit zum Überlegen, daher müssen die Verteidigungstechniken durch wiederholtes Üben verinnerlicht werden. Dazu bietet das Kakenko für Interessierte immer Dienstags von 19:45 – 21:00 Uhr ein spezielles Selbstverteidigungstraining an.
Näherer Infos zu den Lehrgängen finden Sie unter www.karate-hersbruck.de oder telefonisch unter 09151-9051144.

Bericht von Max Heider

 
Kreismeisterschaft und Int. Best Fighters Cup

Am 8. Oktober fand in Abenberg die Kreismeisterschaft des Kreises Roth-Hilpoltstein statt. Um die Anzahl der Teilnehmer zu erhöhen, sind zu diesem Turnier auch Vereine eingeladen, die nicht direkt zu diesem Kreis gehören. Somit hatten auch die 20 Sportlerinnen und Sportler des Karate Centrum Hersbruck e.V. die Möglichkeit nach der Sommerpause wieder Wettkampfluft zu schnuppern.  Für die jüngeren Athletinnen und Athleten war es gleichzeitig die Generalprobe für anstehende  Bayerische Meisterschaft.
Die Kategorie U11 männlich gewann Axel Belega, den dritten Platz in derselben Disziplin konnte sich Vereinskollege Deniz Basusta sichern. Auch bei den weiblichen Starterinnen U11 stand mit Melina Raub eine Hersbruckerin ganz oben auf dem Treppchen. In den Kategorien männlich U14 und U16 waren die Athleten des Karate Centrum Hersburck e.V. ebenfalls nicht zu stoppen. Bei den Schüler U14 sicherte sich Dennis Rupprecht aus Reichenschwand Gold, vor seinen Vereinskollegen Jonas Hesch und Mika Herrmann. Auch bei den Jugendlichen U16 standen mit Alexander Nigg (1. Platz), Cem Basusta (2. Platz) und Darren Fürst (3. Platz) ausschließlich Kämpfer des Karate Centrum Hersbruck auf dem Podium.
Maximilian Wild und Annalena Ruppert starteten in der Kategorie ab 18 Jahren, da in ihren Altersklassen U18 keine weiteren Sportler teilnahmen. Maximilian Wild konnte sich dennoch durchsetzen und stand verdient ganz oben auf dem Podest. Abschließend konnte sich auch Annalena Ruppert mit einem guten 2. Platz ebenfalls auf dem Podium platzieren.
Bereits eine Woche zuvor starteten mit den Landeskadermitgliedern Timon Dienlin, Darren Fürst sowie Luis und Clara Abt eine deutliche kleinere Auswahl des Karate Centrum Hersbruck e.V. beim Int. Best Fighters Cup in Höchst im Odenwald. Auch hier konnten neben wertvollen Erfahrungen Medaillen gesammelt werden.
Clara Abt erkämpfte sich in der Kategorie U16 +49kg die Silbermedaille. Timon Dienlin startete U16    -54kg und sicherte sich ebenfalls einen zweiten Platz. In der gleichen Altersklasse, jedoch eine Gewichtsklasse höher, -63kg, belegte Darren Fürst eine beachtlichen 3. Platz. 

 
Erste Karate-Seniorengruppe bei Maria Weiß im KaKenko Hersbruck
Mit fünf Teilnehmern hat Maria Weiß den Kurs begonnen. Natürlich kam die Sportgruppe in die erste Übungsstunde mit einem unsicheren Gefühl. Sie waren skeptisch, ob sie denn den neuen vielfältigen Aufgaben gerecht werden können.
Diese Unsicherheit wurde ihnen aber bald genommen, denn die Trainerin leitet mit ihrem großen Können, verbunden mit Einfühlungsvermögen, Geduld und pädagogischem Geschick die Seniorengruppe.
Das laufende Training soll durch abwechslungsreiche Übungen die Beweglichkeit verbessern und die Muskulatur kräftigen. Gleichzeitig wird das Reaktionsvermögen, der Gleichgewichtssinn sowie das Gedächtnis trainiert.
Dabei steht nicht Leistungsdruck, sondern Wohlbefinden und Spaß an der Bewegung im Vordergrund.
Die Teilnehmer bestätigen, dass es eine gute Entscheidung war, der Sportgruppe beizutreten. Sie fühlen sich hier seht gut aufgehoben.
 

News
dot

14.10.2016: Bericht: Sportlerehrung vom 30.04.2016

14.10.2016:
Karate-Seniorengruppe

14.10.2016:
Bericht: SV-Kurs vom 24. September

14.10.2016:
Kreismeisterschaft u. Best Fighters Cup

12.07.2016:
Grillfabend-Helferessen nach Bezirksmeisterschaft

23.06.2016:
Aktuelle Mitgliederinformation

08.05.2016:
Bericht: Zwönitztalpokal 19. März 2016

27.04.2016:
Wichtige Mitgliederinformation!!!

07.03.2016:
Bericht: Sichtungslehrgang Bayernkader 20.02.2016

07.03.2016:
Bericht: Mfr Meisterschaft 23. Februar 2016

dot

alle News anzeigen

 

WKF EKF DKV