Archiv 2019

7. Dezember 2019

Andreas

Bayernpokal

Als Ausrichter des diesjährigen Bayernpokals möchte ich hier einmal nicht die Sportler, sondern unser Team in den Vordergrund stellen.
Von allen Seiten erhielten wir großes Lob, sei es von der Wettkampfleitung, S.B.J, welcher die Ausrüstung zur Verfügung stellt oder dem Bürgermeister der Stadt Robert Ilg. Von Anfang bis zum Ende habt ihr eine super Arbeit gemacht. Auf- und Abbau, Catering, Tischbesatzung, alles lief wie am Schnürchen und immer gut gelaunt. Ihr habt gezeigt, dass das KaKenko mehr ist als nur ein Trainingsstudio und habt uns nach außen hin mehr als positiv vertreten, vielen Dank dafür.
Ihr seit ein super Team!
Und ganz nebenbei hat der Bezirk Mittelfranken auch das Turnier gewonnen. Hier die Bilanz:
Erste Runde: 8 zu 2 Siege gegen Unterfranken
Zweite Runde: 8 zu 1 Sieg und ein Untentschieden gegen Oberbayern
dritte Runde: 8 zu 2 Siege gegen Schwaben
vierte Runde: 7 zu 3 Siege gegen Oberfranken

3. Platz Oberfranken
2. Platz Oberbayern
1. Platz MITTELFRANKEN

Aus dem KaKenko waren folgende Athleten am Sieg beteiligt: Emily, Sarah, Marius, Axel, Henrik, Richard, Charlotte, Andreas, Bianca und Darren.
Echt starke Leistung!

23. November 2019

Maria

Tolle Erfolge beim Kids-Cup

Beim diesjährigen Kids-Cup in Röthenbach erzielten die Athleten aus unserem Schülerkader wieder tolle Erfolge.
Tiffany zeigte großes Kämpferherz und konnte sich mit ihrem technischen Geschick auf Platz 2 im Einzel und im Team vor kämpfen. Lisa, Emily und Nicole waren auch auf dem zweiten Platz im Team dabei und jede der drei schaffte es ebenfalls im Einzel auf Platz 3. Bei den Jungs gingen Henrik, Maximilian und Tom erfolgreich auf die Kampffläche. Alle drei erkämpften sich im Team den 2. Platz. Im Einzel schlug sich Tom auf den 3. Platz vor und Henrik konnte sogar das Finale für sich verbuchen.
Ich bin sehr stolz auf die Leistung meines Schülerkaders. Es macht viel Spaß mit euch zusammen zu arbeiten, weiter so!

2. November 2019

Harald

Fitt für den Ernstfall - Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskurs

Was tun wenn ich angegriffen werden? Wie soll ich reagieren, mich verhalten? Wie ist der rechtliche Hintergrund - was darf ich und was nicht? Welche Techniken sind effektiv um einen Angriff von mir abzuwenden?
Um diese Fragen zu klären haben Sedat und ich am 2. und 3. November einen Selbstverteidigungskurs für Frauen und Männer gehalten.
Es wurden effektive Schlag- und Tritttechniken geübt - auch am Schlagpolster, richtiges Fallen, Anti-Opfer-Signale, der Notwehrparagraph, einfache Hebeltechniken und "Tricks" zur Befreiung aus manch gefährlicher Situation.
Wie bei einem Erste-Hilfe-Kurs denke ich, dass jeder einen solchen Kurs regelmäßig besuchen sollte. Ich hoffe, dass alle Teilnehmer ihren Spaß während des Kurses hatten und das erlernte nie einsetzen müssen.

30. Oktober 2019

Andreas

Florian und Johannes kämpfen im MMA bei den Unified World Championchips in Carrara

Vom 30. Oktober bis 3. November finden in Carrara Italien die Unified World Championchips, an denen sich eine Vielzahl von Kampfsportverbänden beteiligen, statt.
Die Liste der Disziplinen ist lang: Kickboxen, Muay Thai, Karate, Kung Fu, Boxen, Taekwondo und unter anderem auch MMA und hier wollen sich unsere beiden Vorzeigeathleten aus dem Bogu-Kumite, Florian und Johannes, beweisen.
Beide bereiten sich bereits seit Monaten intensiv auf dieses große Turnier vor. Ein tägliches Training mit Lauf- und Krafttraining, Bogu-Kumite, Sandack-Workout und mehrere Sparringseinheiten pro Woche standen auf dem Plan. Am 2. November ist es dann so weit!
"Ich bin super Stolz auf eure Leistung während der Vorbereitung - ihr seit fitt wie noch nie. Ich wünsche euch gute Kämpfe, viel Erfolg und drücke euch die Daumen!"

Kommentare

Florian

2. November 2019

"So heute unsere Kämpfe gehabt. Johannes musste direkt als erstes gegen den späteren Gewinner ran. Durch Ground and Pound konnte der Kämpfer aus Russland leider gewinnen. Ich hatte zunächst einen Engländer als Gegner, welchen ich in der ersten Runde durch Submission besiegen konnte und somit im Finale auf den Gegner von Johannes getroffen bin. Auch ich hatte am Boden leider wenig zu melden und habe durch Submission verloren."

Andreas

2. November 2019

"Es ist nie verkehrt gegen gute Leute zu verlieren, denn von solchen Kämpfen kann man unheimlich viel lernen. Man bekommt eine neue Richtung gewiesen in die man sich weiter entwickeln kann und hat neue Motivation für das Training. Was ihr an diesem Wochenende an Erfahrung gewonnen habt kann euch keiner mehr nehmen und außerdem seit ihr in unserem Verein die absoluten Vorreiter. Ihr könnt echt stolz auf euch sein, ich bin es jedenfalls."

20. Oktober 2019

Johannes

Einsteiger für das Karate Bogu-Kumite fitt gemacht

Das Bogu-Kumite Training ist wohl das psychisch und physisch anspruchsvollste Training das wir im KaKenko anbieten.
So wie wir Bogu-Kumite trainieren ist es dem Allkampf oder MMA sehr ähnlich, basiert aber auf den Techniken des Karate. Um Anfänger auf unser bestehendes Training vorzubereiten haben Daniel und ich zusammen einen Anfängerkurs am 20. und 27. Oktober abgehalten.
Fallschule, Boden- und Standkampf, Arbeiten mit den Tai-Pratzen, Low-Kick-Drills, freier Kampf und vieles mehr wahren die Themen.
Das harter Kampfsport nicht nur was für Männer ist bewiesen die beiden jungen Damen die mit gemacht haben. Die Resonance war gut, bin gespannt wer von den Teilnehmern dann auch im regulären Training vorbeikommt.

28. September 2019

Maria

Neun Newcommer aus Marias Schülerkader auf Deutscher Meisterschaft vertreten

Die diesjährige Deutsche Meisterschaft der Schüler fand diesmal in Bielefeld statt und die Beteiligung aus unserem Verein war so groß wie noch nie.
Gleich zehn unserer Schüler haben es geschafft sich über eine Platzierung auf der Bayerischen Meisterschaft für die Deutsche zu qualifizieren. Davon sind Lisa, Sarah, Emily, Nicole, Tiffany, Axel, Henrik, Erik und Matteo nach Bielefeld gefahren um sich mit den Besten aus Deutschland zu messen. Dies spricht für die breite Qualität unseres Schülerkaders und das Engagement unserer jungen Sportler.
Für viele unserer Schüler war es das erste Mal, dass sie auf einer Deutschen Meisterschaft teilgenommen haben. Zwar konnte keiner unserer Athleten eine Platzierung auf dem Potest ergattern, trotzdem bin ich sehr stolz darauf, dass ein so großer Teil der Starter aus unserem Verein kam.
"Super Leistung, ich freue mich schon auf nächstes Jahr, wenn ihr mit mehr Erfahrung zur Deutschen fahrt!"

14. September 2019

Maria

Tiffany, Tom und Henrik holen sich Platzierungen beim internationalen Best Fighter Karate Cup

Aus unserem Starterfeld mit Tiffany, Axel, Henrik, Matteo und Tom konnten sich in diesem Jahr beim internationalen Best Fighter Karate Cup in Elsenfeld Tiffany, Tom und Henrik durchsetzen.

Tiffany setzte sich souverän gegen ihre erste Gegnerin Alessandra aus Bönnigheim durch und schied in ihrer nächsten Begegnung gegen die spätere erstplatzierte Alia aus Rheinland Pfalz aus. In der Trostrunde konnte sie sich erfolgreich gegen Natascha aus Monheim durchsetzen und erkämpfte sich somit den 3. Platz.
Henrik konnte sich in den Vorrunden gegen Layth aus Palestina und Leander aus Sasbach erfolgreich durchsetzen. Im Finale musste er sich dann doch gegen Eni aus Baden-Württemberg geschlagen geben und landete somit auf Platz 2.
Tom gewann seine erste Begegnung gegen Kiril aus Seeheim, musste sich aber anschließend gegen den späteren erstplatzierten Mohamed aus Bonn geschlagen geben. In der Trostrunde konnte er die zwei restlichen Begegnungen für sich entscheiden und holte sich somit Bronze.
Axel und Matteo schafften es auf Platz 5.

31. Juli 2019

Maria

Lothar beweist auf der Europameisterschaft der Masters großes Geschick

Über ein halbes Jahr intensive Vorbereitung und technischer Schliff, immer mit dem Ziel vor Augen: die Europameisterschaft der Masters in Turin.
Unser Lothar stellte sich als einziger Masterklasseteilnehmer unseres Vereins dieser Herausfordung.
Doch ganz alleine war er dabei auch nicht, gut organisiert von Gitti Kraußer fuhr eine ganze Delegation "Bayerischer Masters" nach Turin.
Das es auf einer Europameisterschaft nicht gerade zimperlich zu geht beweist die gebrochene Rippe von Lothar. Doch es hat sich für ihn gelohnt: Nach einem verlorenen Vorrundenkampf startete er in der Trostrunde nochmals durch und besticht mit technisch ausgefeilten Techniken. Am Ende wird sein Trainingsfleiß und Kämpferherz als Sieger der Trostrunde mit dem 3. Platz belohnt.
"Wir sind alle mächtig Stolz auf deine super starke Leistung Lothar! Insbesondere weil du fast im Alleingang dein Training und Turniere bestreitest - das ist nicht selbstverständlich. Mach weiter so!"

26. Juli 2019

Andreas

Gute Laune und viel Spaß beim Zeltlager

Wie auch im letzten Jahr haben wir unsere Zelte wieder auf dem Zeltplatz in Betzenstein für drei Tage aufgeschlagen.
Das wir noch steigerungsfähig sind bewies das Wetter, zwar war es auch durchwachsen, aber wir hatten viel mehr Sonnenschein als im letzten Jahr.
Wie gewohnt verbrachten wir den Samstag fast ausschließlich im nahen Schwimmbad, am Sonntag ging es dann hoch auf die Bäume im anliegenden Klettergarden.
Aufgrund der hohen trockenheit durften wir zwar kein Lagerfeuer entzünden, dies machten aber der Grillspaß und die beiden Nachtwanderungen wieder wett.
Für nächstes Jahr wollen wir dann noch etwas mehr Programm planen, wie ein festes Training und Gruppenspiele.
Ein großes Lob an die Kids die dabei waren, ihr habt euch alle toll benommen und ein großes Dankeschön an die Eltern die uns mit Sachspenden und Aufsicht unterstützt haben. "So macht Zelten einfach Spaß!"

20. Juli 2019

Andreas

Großer Erfolg auf der diesjährigen Landesmeisterschaft der Schüler

Auf der diesjährigen Bayerischen hat Marias Schülerkader wahren Kampfgeist bewiesen und so richtig abgeräumt.
Wir sind zwar mit nur 2 Goldmedaillen Medaillenspiegel dritter hinter Fürth und Waldkraiburg, haben aber mit Abstand mit 14 Medaillen die meisten Platzierungen geholt.
In den Kumite-Mannschaftsbegegnungen, dem freien Kampf, landeten unsere Mädels und Jungs jeweils auf dem 2. Platz.
Im Kumite der Einzelkategorien holten unsere Schüler dann noch weitere Platzierungen: Lisa, Tiffany, Erik, Matteo, Richard, und Axel erkämpften sich Bronze. Lorraine, Sarah und Emily konnten sich in ihren Finalen Begegnungen leider nicht durchsetzen und wurden somit jeweils Zweitplatzierte. Anders Nicole und Henrik, beide gingen als Sieger in ihren Gewichtsklassen hervor.
"Ein großes Lob Maria an deinen Kader, du kannst echts Stolz sein!"

6. Juli 2019

Maria

Liegestütz beim Sportabzeichen "der kleine Samurai"

Bei uns gibt es nicht nur Karate-Techniken und Gürtelprüfungen, sondern auch das Sportabzeichen des Deutschen Karate Verbands e.V.
Beim "kleinen Samurai" gibt es drei Schwierigkeitsstufen, die von Stufe zu Stufe schwerer werden. Gezeigt werden unter anderem Liegestütz, Bauchaufzüge, Dauerlauf und Sprint. Die Vorgaben die erreicht werden müssen um den begehrten Aufnäher und Urkunde zu bekommen haben es in sich und es ist nicht selbstverständlich dieses Abzeichen zu erlangen.
Auch in diesem Jahr stellten sich wieder unsere jüngeren Karateka der Herausforderung. Insgesamt 19 unserer Kinder und Schüler nahmen am Sportabzeichen teil.
Ein großer Dank gilt unserem Kindertrainer Jürgen, der das Sportabzeichen jedes Jahr organisiert und durchführt und seinen Helfern Bianca, Lisa, Anna, Tom und Hernik.

29. Juni 2019

Andreas

Medaillenregen beim Funakoshi-Cup

Beim diesjährigen laufer Funakoshi-Cup startete der Großteil unserer Athleten, von Karate bis Bogu-Kumite, dementsprechend groß war auch die Ausbeute für das KaKenko.
Bei den Schülern erkämpfte sich Maxi den 2. Platz, Emily den 3. und im Team den 2. Platz, ebenso auch Lisa und zusätzlich den 3. Platz in der Allkat, Henrik den 2. Platz und im Team den 3. Platz, Matteo wurde 1. im Einzel und im Team, zusätzlich noch 3. in der Allkat, Lorraine im Einzel und Team 2. Platz, Nicole 1. Platz und im Team 2. Platz, Erik und Henry im Team 1. Platz, Tiffany 3. Platz und 2. Platz im Team, Axel 3. Platz im Einzel und Team.
In der Jugend und Junioren hollten sich Darren 2x den 2. Platz mit Einzel und Allkat, im Team wurde er zusammen mit Cem und Mika 1., Sarah 3. Platz und Team 2. Platz, Cem 1. Platz, Bianca 2x den 2. Platz mit Einzel und Allkat.
Bei den Masters hollten sich Andreas und Lothar im Team den 1. Platz, zu dem platzierte sich Lothar noch im Einzel auf Platz 3.
Im Bogu-Kumite zeigten Zoe, Florian und Johannes knallharte Fights. Zoe wurde zweitplatzierte während sich Johannes und Florian in ihren Pools jeweils den 1. Platz sicherten.
Ein großes Lob an den ausrichtenden Verein, es war ein top organisiertes Turnier in einer super sympathischen Atmosphäre.
"Kämpfen lernt man nur durch Kämpfer. Das war eine super Leistung von euch allen!"

22. Juni 2019

Maria

Charlotte gelingt bei den Austrian Junior Open der internationale Coup

In ihrer Gewichtsklasse der U14 Mädchen +50kg kämpfte sich Charlotte mit drei souveränen Siegen bis ins Finale vor. Hier traf sie auf Oksana Duperrex des Schweizer Karate-Teams und musste sich knapp mit 0:1 geschlagen geben. Mit der Silbermedaille wollte sich Charlotte aber nicht zufrieden geben. In der offenen Gewichtsklasse, der sogenannten Allkategorie, stand sie nach vier gewonnenen Kämpfen ebenfalls wieder im Finale der Schweizerin Oksana gegenüber und verbannte diesmal ihre Kontrahentin mit einem deutlichem 2:0 auf den zweiten Platz. Somit holte sich Charlotte später doch noch auf dem Siegerpodest das heißbegehrte „internationale“ Gold ab.
"Eine wahnsinns Leistung die du da momentan zeigst. Wir sind alle stolz auf dich! Mach weiter so!"

2. Juni 2019

Maria

Der japanische "Teeweeg" für Mitglieder und Freunde des KaKenko

Dazu kamen extra die Damen Tomoko Takahara-Rehm, Nao Witting und Satomi Shimizu-Lorenz vom Verein Jikishin Chadôkai Nürnberg e.V. zu uns ins Dojo, stilecht im traditionellem Kimono gekleidet.
Die Zeremonie folgte dabei der Urasenke-Teeschule in Kyoto - Japan, deren Grundsätze Harmonie, Respekt, Reinheit und Stille sind. Die genauen Bewegungen und Einhaltung der Etikette haben eine ganz eigene ästhetische Form, die von allen Teilnehmern staunend und stillschweigend bewundert wurde. Im Anschluss an die Demonstration durften alle Teilnehmer selbst Tee zubereiten und trinken. Mit viel Geduld und Freundlichkeit zeigten die drei Damen die einzelnen Schritte und beantworteten die zahlreichen Fragen.
„Sie sind alle gerne in unserem Teehaus in Nürnberg willkommen.“ Bedankten und verabschiedeten sich die drei Damen.
Mehr Infos zum Teehaus in Nürnberg findet man im Internet unter www.japanischer-teeweg-nuernberg.de

„Der Gast, der mit reinem Herzen seine Schale Tee trinkt, wird gestärkt nach Hause gehen.“

23. Mai 2019

Maria

NEU - Training der 5 und 6 jährigen Minis am Donnerstag

Aufgrund der großen Nachfrage haben wir unser Trainingsangebot für die 5 und 6 jährigen Minis erweitert. Ab diesen Donnerstag können die Minis an zwei Tagen die Woche ins Training kommen. Montag und jetzt auch neu am Donnerstag, jeweils von 16 - 16.45 Uhr.
"Ich freue mich auf das Training mit Euch!"

18./19. Mai 2019

Maria

Charlotte verteidigt bei der diesjährigen Deutschen Meisterschaft ihren Meistertitel mit Erfolg

Aber nicht nur Charlotte kämpfte an diesem Wochenende fürs KaKenko. Die beiden vorzeige Athleten Timon und Darren, so wie der DM-Neuling Andreas waren ebenfalls in Erfurt dabei.
Am Samstag kämpften Timon und Darren bei den 16 und 17-jährigen Junioren. Allerdings mussten die beiden hier erfahren, dass Blut, Schweiß und Tränen zwar die Basis aber kein Garant für den Erfolg ist. Denn leider konnten beide, trotz ihrer fleißigen Wettkampfvorbereitung, ihr volles Potential nicht abrufen. Timon schied bereits in der ersten Runde aus, Darren gelang es zumindest über die Trostrunde seinen Erfolg vom letzten Jahr zu wiederholen und sich auf den 5. Platz vorzukämpfen. Andreas startete am Sonntag bei den jüngeren Jugendlichen auf seiner ersten DM. Trotz kämpferherz und stabiler Leistung musste er sich seinem Gegner in der ersten Runde geschlagen geben. Anders Charlotte, die in diesem Jahr den Sprung von den Schülern in die Jugend machte. Mit äußerster Willensstärke und konsequenten Kampfhandlungen kämpfte sie sich bis ins Finale vor, welches sie anschließend vorzeitig mit 8 zu 0 gewann. Eine unheimlich starke Leistung wenn man bedenkt, dass sie im vergangenen Jahr noch bei den Schülern kämpfte.

20. April 2019

Andreas

Charlotte erfolgreich beim int. U21 Randori

Zusammen mit 18 weiteren Starterinnen in der Kategorie U14 weiblich über 49 kg ging Charlotte beim diesjährigen U21 Randori an den Start. Randori bezeichnet im Karate das freie kämpfen ohne Kampfrichter und so ist diese mehrtägige Veranstaltung des Deutschen Karate Verbands auch aufgebaut. Vom 19. bis 22. April trafen sich über 500 Sportler im Alter von 7 bis unter 21 Jahren in Waldmichelbach/Odenwald zum gemeinsamen Training, wobei dieses ausschließlich darin bestand gegeneinander zu kämpfen. Gekrönt wurde die Veranstaltung, an der sich 105 Vereine aus 15 Nationen beteiligten, durch ein Turnier bei dem die Karateka in ihren jeweiligen Kategorien im Modus jeder gegen jeden antraten. Dank guter Beinarbeit und exakt getimten Faustschlägen konnte Charlotte ihren Pool gewinnen. In der anschließenden Begegnung gegen die spätere Erstplatzierte Diana Preisel vom Nippon Bremerhavenanderen musste sie sich trotz anfänglicher Führung knapp geschlagen geben. Nun galt es den Kampf um Platz drei für sich zu entscheiden, was Charlotte auch gegen Lili Loyal aus Ungarn gelang. Somit holte sich die hersbrucker Kämpferin nach ihrem Erfolg vom Arawaza-Cup eine weitere internationale Platzierung auf einem hochkarätigem Turnier.

6. April 2019

Andreas

Zoe und Tobias sind im Kickboxen einen Schritt weiter

Da der Rest unserer Bogu-Gruppe verhindert war, gingen diesmal nur Tobias und Zoe bei der diesjährigen German Open Kampfsportmeisterschaft in Giebelstadt auf die Kampffläche. Beide hatten Losglück und befanden sich somit bereits im Finale. „Eine Unglückliche Situation, kein Kämpfer möchte bereits ohne gekämpft zu haben einen sicheren zweiten Platz einnehmen.“ Zuerst bestritt Tobias seinen Kampf im Semikontakt. Mit einem Tritt zum Körper ging sein Gegner in Führung. Auch wenn Tobias ebenfalls mit einem Rückhandschlag punkten konnte, so ging der Kampf doch mit 4:1 vorzeitig für seinen Kontrahenten zu Ende. Nun kämpfte Zoe im Semikontakt. Trotz ihres beherzten Kampfeinsatzes konnte sie nur wenig gegen die längere Reichweite ihrer größeren Kontrahentin ausrichten. Mit einem 4:0 ging auch dieser Kampf vorzeitig zu Ende. Zuletzt trat Tobias nochmals im Leichtkontakt Kickboxen an. Er übte starken Druck aus und punktete immer wieder mit Geraden Schlägen und Seithaken zum Kopf seines Gegners, der die Schläge aber gekonnt erwiderte. Nach 2 Minuten Kampfzeit stand es unentschieden. Die darauffolgende Runde konnte allerdings sein Gegner knapp für sich entscheiden. „Ihr standet beide euren Gegnern auf Augenhöhe gegenüber und habt deutliche Fortschritte in eurem Kampfverhalten gezeigt. Kämpfen lernt man eben nur durch Kämpfen und man muss sich langsam Schritt um Schritt, Turnier um Turnier nach oben arbeiten. Da seid ihr zwei momentan auf einem ganz guten Weg, auch wenn der Erfolg vorerst für euch noch ausbleibt.“

30. März 2019

Andreas

Charlotte gewinnt Arawaza-Cup

Unsere dreizehnjährige Charlotte brillierte mit ihrem taktischen Kampfgeschick beim diesjährigen Arawaza Cup in Halle/Saale. Diesmal gingen 1135 Sportler aus 20 Nationen an den Start. Allein bei Charlottes waren es 24 Kämpferinnen in vier Pools. Da ich keine Zeit hatte wurde sie von Gerhard Weittmann, dem Bayerischen Landestrainer, gecoacht. Nach dem Charlotte letztes Jahr Deutsche Meisterin wurde und nun im Nationalteam ist, war die Erwartungshaltung relativ hoch. Insgesamt hatte sie 4 Kämpfe, die sie jeweils mit 3:0, 5:0 und 4:1 entscheiden konnte. Zuletzt gewann Sie das Finale mit 4:0 gegen die ukrainische Nationalteamathletin Anna Bukina, die verzweifelt versuchte bei Charlotte zu punkten. „Ein so hohes Turnier mit nur einem Gegentreffer zu gewinnen ist mehr als nur beeindruckend. Ich bin echt Stolz auf deine momentane Trainingsleistung und deinen damit verbundenen Erfolg.“

23. März 2019

Maria

Capoaira Workshop mit Aleksandar Havalyov

Der Capoaira-Spezialist Aleksandar Havalyov war zu Gast bei uns im KaKenko um uns die Grundschritte der brasilianischen Kampfkunst in einem fünfstündigen Workshop beizubringen. Capoaira, der brasilianische Kampftanz, wurde von verschleppten afrikanischen Sklaven praktiziert und weiterentwickelt. Die kämpferischen Elemente des Capoaira wurden dabei in einer Art „Tanz“ versteckt, so dass die damaligen Sklaven ihre Kampfkunst vor ihren Herren geheim halten konnten. Heute erfreut sich Capoaira aufgrund seiner akrobatischen Bewegungen, der rhythmischen Musik und der Gruppe in welcher "gespielt" wird großer Beliebtheit. Geschickt führte uns Aleksandar in die ersten Techniken und den Grundschritt die „Ginga“ ein. Methodisch gut aufbereitet baute er eine Übung nach der anderen auf, so dass sich bei uns schnell die ersten Erfolgserlebnisse einstellten. Handstände, Räder schlagen, Drehungen und unterschiedlichste Tritte sorgten für schweißtreibende Begeisterung. Wenn Aleksandar dann anschließend auch anspruchsvollere Techniken demonstrierte schienen die physikalischen Gesetze für ihn außer Kraft gesetzt zu sein und wir konnten nur noch staunen. „Ein super Lehrgang. Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht und dank des bevorstehenden Muskelkader wird er mir noch einige Zeit in Erinnerung bleiben.“ - Vielen Dank Aleksandar für deine Zeit und Mühe!

16. März 2019

Andreas

Zwönitztalpokal gerockt

Auch beim int. Zwönitztalpokal zeigten sich unsere Athleten gegenüber der Konkurenz, die teilweise auch aus osteuropäischen Ländern wie Polen angereist kam, äußerst kampfstark. Vorallem unsere Newcomer Lisa, Emily, Henrik und Tom waren mit Kämpferherz bei der Sache. Sarah holte mit Einzel- und Teamstarts gleich dreimal Gold. Die Jungs Richard, Henrik, Axel und Leon erkämpften sich im Team den 3. Platz, ebenso die Mädels Emily, Lisa Jurack und Lisa Schramm. Im Einzel landete Charlotte auf Platz 3 und im Team auf dem 1. Platz. Zusammen mit Mika und Cem konnte sich Darren im Juniorenteam und im Einzel Bronze erkämpfen, ebenso auch Andreas, der sich zweimal auf Platz 3 positionieren konnte. Bianca und Mika schafften es nach einer erfolgreichen Trostrunde ebenfalls auf Platz 3.
Mit 4 Gold- und 9 Bronzemedaillen haben unsere Kämpfer mit ihrer tollen Leistung dieses hohe Turnier echt gerockt!

23./24. Februar 2019

Andreas

KaKenko Athleten holen sich Edelmetall auf Bayerischer Meisterschaft der Jugend bis Masterklasse

Mit großem Erfolg kämpften unsere Athleten auf der diesjährigen Bayerischen Meisterschaft der Jugend bis Masterklasse in Waldkraiburg.
Am Samstag erkämpfte sich Bianca auf ihrer ersten Bayerischen gleich den 3. Platz und Mika konnte bei den Jugendlichen ebenfalls Bronze für sich erkämpfen. Andreas, Timon und Darren zeigten spektakuläres Kampfgeschick und wurden in ihren Gewichtsklassen jeweils Bayerische Vizemeister. Im Mannschaftskampf der Junioren konnten Mika, Timon und Darren nochmals Silber für sich verbuchen. Nach einem besonders harten Kampf konnte sich Charlotte bei ihrem ersten Auftritt in ihrer neuen Altersklasse gleich Gold um den Hals hängen.
Am Sonntag gingen unsere Leistungsklasse und Masterklasse Kämpfer auf die Fläche. In der Leistungsklasse verbuchte Selke den 3. Platz für sich und unser Lothar konnte in der Masterklasse ungestoppt bis zum 1. Platz durchmarschieren!
"Ihr habt allesamt eine super Leistung gezeigt. Wir sind echt stolz auf euch. Macht weiter so!"

9. Februar 2019

Maria

Masterstraining im KaKenko

Schon beeindruckend so viele Schwarzgurte bei uns in der Halle zu sehen!
Die Bayerischen Masters bereiten sich unter Franz Fenk und Gerhard Weitmann auf die Deutsche Meisterschaft und die European Masters Games in Turin vor.

26. Januar 2019

Maria

Erfolgreichster Verein Mittelfrankens

Unbedingt ansehen!
Fernsehbericht mit Timon zur Bezirksmeisterschaft im Frankenfernsehen.

Bei der diesjährigen Bezirksmeisterschaft in Fürth konnte sich unser Verein als erfolgreichster in ganz Mittelfranken beweisen. Mit 14 Gold-, 13 Silber- und 5 Bronzemedaillen stehen wir knapp gefolgt vom TV Fürth mit ebenfalls 14 Gold- aber nur 5 Silber- und 3 Bronzemedaillen im Medaillenspiegel auf Platz eins. Unsere Mädels und Jungs haben in allen Altersklassen ein super Können bewiesen. An dieser Stelle noch ein großes Dankeschön an die mitgereistene Eltern die uns als Betreuer unterstützt haben und auch ein Dankeschön an den ausrichtenden Verein, den TV 1860 Fürth e.V., für die tolle Arbeit.
Mit zu Gast war auch das Frankenfernsehen und hat zwei unserer Sportler bei ihrem Duell gefilmt. Die Übertragung findet am Montag den 28. Januar um 18.30 Uhr in der "Sportkabine" statt.

26. Januar 2019

Andreas

Erste Erfahrung im Cage Fight

Dieses Jahr war für uns das erste mal, dass wir an der Backnang Open, ein Cage Fight Turnier mit gesondertem Regelwerk, teilgenommen haben. Das Regelwerk sieht vor, dass zum Körper im Vollkontakt und zum Kopf im Leichtkontakt gekämpft wird. Dies ermöglicht die Teilnahme von jugendlichen, Erstkämpfern und das Sammeln von mehr Erfahrung. Für unsere Leute war es das erste mal in einem Cage zu Kämpfen. Zoe und Matthias waren als Erstkämpfer dabei und mussten sich trotz guten Kampfeinsatzes ihren erfahreneren Gegner geschlagen geben. Mit der Trennung Leichtkontakt zum Kopf und Vollkontakt zum Körper hatte vor allem Johannes seine Schwierigkeiten und somit wurde er zweimal wegen zu harten Kontakts zum Kopf vom Kampf disqualifiziert. Seinen dritten Kampf gewann er allerdings souverän und sportlich fair nach Punkten. Florian erlitt in seinem ersten Kampf einen technischen K.O. im Bodenkampf den er nicht mehr wett machen konnte. In seinem zweiten Kampf startete er eine gute Kombination aus Tritt und rechtem Hacken zum Körper, unglücklicherweise duckte sich sein Gegner beim Hacken ab, so dass Florian diesen am Kopf erwischte und K.O. schlug. Der Ringrichter disqualifizierte ihn anschließend wegen zu harten Kontakts zum Kopf. Ohne es dem jeweils anderen übel zu nehmen gaben sich beide Kämpfer nach dem Kampf die Hand.
"Der erste Schritt in einem neuen Regelwerk ist immer schwer. Jetzt wissen wir wie es läuft und werden uns im nächster Jahr entsprechend vorbereiten." Ein großes Lob an den Ausrichter Artur Allerborn, welcher uns herzlich willkommen hieß und die Leichtkontakt Regeln zum Kopf auch konsequent bei allen Kämpfen durchsetzte.

11. Januar 2019

Maria

Erfolg beim int. Rhein Shiai

Beim dreitägigen internationalen Sen5 Rhein Shiai erkämpfte sich unser Axel bei den Schülern im Modus jeder gegen jeden den 3. Platz. Das Event fand vom 11. bis 13. Januar in der Nürburgring Arena statt.
Unsere Gratulation zu diesem tollen Erfolg!

Archiv