Lehrgänge mit Maria Weiß  
   
 
   

13. Weihnachts-Cup
für Minis, Kinder und Schüler bis 13 J.

Weihnachtscup

am Samstag den 9. Dezember
in der Turnhalle des TV Hersbruck, Mühlstraße 17
von 9:30 bis 14 Uhr

>> Ausschreibung und Zeitpan

NEUE KURSE

Karate für Neueinsteiger von 14 bis 99 Jahre

Samstag, den: 11.11.2017
Sonntag, den: 12.11.2017
Samstag den: 18.11.2017
Sonntag den: 19.11.2017
Jeweils von 10:00 – 13:15 Uhr

>> Ausschreibung

Einstieg leicht gemacht

Wir beginnen mit unserem Curriculum wieder von vorne. Das ist Ihre Chance als Anfänger bei einem unserer Kurse fundiert neu einzusteigen. Nutzen Sie die Gelegenheit um Ihre sportlichen Vorsätze für das Neue Jahr gleich umzusätzen oder erfüllen Sie sich den Wunsch und machen sich mit einer Kampfkunstart vertraut.

Klassisches Karate
Kursbeginn am Montag den 08.01.2018 um 19.30 Uhr

Selbstverteidigung
Kursbeginn am Dienstag den 09.01.2018 um 19.45 Uhr

Tai Chi und Qi Gong
Kursbeginn am Mittwoch den 10.01.2018 um 18.30 Uhr

Karate Bogu-Kumite
Kursbeginn am Donnerstag den 11.01.2018 um 19.30 Uhr

Bei unseren anderen Kursen, wie das Gesundheitstraining, MaxxF Krafttraining, Karate-Aerobic und
Sandsack-Workout, ist ein Quereinstieg jederzeit möglich.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihr KaKenko-Team


News
dot

01.03.2012: Erfolg für Marco und Claudia auf der BM

DM Ticket für Marco Seidenfaden und Claudia Leffler

Am 25. Februar fand in Trostberg die Bayerische Meisterschaft der Jugend und Junioren im Karate statt. Hierbei werden zwei Disziplinen unterschieden: Der Kata und dem Kumite. Kata steht für einen festgelegten Bewegungsablauf mehrer Karate-Techniken ohne Gegner. Hier gewinnt der Athlet welcher die einzelnen Techniken am besten ausführt. Kumite ist der freie Kampf, wobei auch hier gewisse Regeln gelten. Fußtreffer zum Kopf erzielen drei Punkte, Fußtreffer zum Körper zwei und Fausttechniken je einen Punkt. Aus Sicherheitsgründen sind Angriffe mit dem Ellenbogen oder Knie verboten. Als erfolgreicher Juniorenstarter ging Marco Seidenfaden für den TV 1861 Hersbruck e.V. im Kumite auf die Wettkampfmatte. In seinem ersten Kampf stand er Marco Sturm vom KD Straubing gegenüber. Sturm griff mit sehr starken Schlägen und Tritten an, welchen Marco Seidenfaden gekonnt ausweichen konnte. Allerdings schaffte Seidenfaden es nicht, nach Sturms Aktionen wertbare Gegenangriffe anzubringen. Schließlich gelang es Sturm doch Marcos Deckung zu durchbrechen und ging mit einer erfolgreichen Fausttechnik 1:0 in Führung und gewann auch somit den Kampf gegen Seidenfaden. Da Sturm als späterer Finalist auch das Poolfinale gewann, rutschte Marco weiter in die Trostrunde und somit in den Kampf um Platz 3. Hier hatte er Mark Lohr von Waldkraiburg gegen sich stehen. Zwischen den beiden entbrannte ein wahrer Schlagabtausch, doch gelang es weder Seidenfaden noch Lohr eine wertbare Technik anzubringen. Marco war der deutlich aktivere Kämpfer und griff immer wieder mit seinen Kombinationen aus Faustangriffen an. Zum Ende der Kampfzeit stand es immer noch 0 zu 0. Im Falle des Unentschiedens kommt es zum Kampfrichterentscheid. Hier gewann Seidenfaden aufgrund seiner aktiven Kampfführung deutlich und erklimmte somit auf dem Siegerpodest Platz 3. Als nächstes großes Event für Marco steht nun die Deutsche Meisterschaft am 16. Juni in Berlin auf dem Plan.

Ebenfalls erfolgreich für den TV startete die Kumite-Athletin Claudia Leffler am darauffolgenden Tag, dem 26. Februar, in der Leistungsklasse. Ihrer erste Gegnerin, Doris Rall-Meier aus Grasbrunn, griff Claudia gekonnt mit Faustschlägen und Tritten zum Kopf an, und das aus einer Distanz, die es Rall-Meier unmöglich machte Claudia selbst zu treffen. Leffler ging somit schon bald in Führung und gewann diese Begegnung deutlich. Bei der Begegnung um den Einzug ins Finale stand Claudia der Landeskader-Kameradin Lena Malsch aus Kempten gegenüber. Im vorhergehenden Kampf zeigte Lena ein hauptsächlich aggressives und weniger defensives Kampfverhalten, daraufhin beschlossen Leffler und ihr Coach Weiß Andreas die Schwäche in Lenas defensive zu nutzen und den Sieg im direkten Angriff zu suchen. Doch überraschenderweise gelang Malsch bei Lefflers erstem Angriff ein wertbarer direkter Konter, d. h. Lena führte einen Angriff in den Angriff von Leffler aus, Leffler verfehlte ihr Ziehl und Malsch traf mit der Faust zum Körper. Nun führte Lena mit 1:0 und Claudia war im Zugzwang. Malsch nutzte die Führungsposition um taktisch mit Leffler zu spielen. Machte Claudia Angriffsversuche, so startete Lena wieder Versuche sie direkt zu Kontern, verkürzte Claudia die Distanz um überraschender Angreifen zu können, kam ihr Lena zu vor und griff selbst an. Malsch kontrollierte somit das Kampfgeschehen und konnte ihre Führung bis zum Ende des Kampfes halten. Nach dem Einzug ins Finale gewann Lena Malsch auch dieses und erreichte somit den ersten Platz. Für Claudia stand nun der Kampf um Platz 3 an, ihr gegenüber Vasiliki Valsamidou aus Milbertshofen. Hier ging Claudia mit einer sauberen links-rechts Schlagkombination in Führung. Zuerst griff Claudia mit einer „Linken“ zum Kopf an, um Vasilikis Deckung hochzuziehen, um anschließend mit der „Rechten“ zum Körper zu Punkten. Mit dieser Angriffskombination, eingestreuten Fußtritten zum Kopf und einem geschickten Distanzverhalten kontrollierte Leffler bis zum Schluss den Kampf und erkämpfte sich somit den 3. Platz. Auch für Claudia geht es nun zur Deutschen Karate Meisterschaft der Leistungsklasse am 17.3.2012 in Erfurt. Maria Weiß, Aushängeschild der Karate-Abteilung, konnte dieses wieder einmal nicht auf der eigenen Landesmeisterschaft starten, da sie zeitgleich in Duisburg am Training des Deutschen Nationalteams unter der Leitung von Thomas Nitschmann teilnahm. Aufgrund ihrer Mitgliedschaft im Nationalkader ist ihr aber die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Erfurt gesichert.

dot

zurück

 

WKF EKF DKV