Lehrgänge mit Maria Weiß  
   
 
   

 

Selbstschutzkurse für Frauen

Selbstschutz speziell und ausschließlich nur für Frauen
Teil 1: Samstag den 28. April 2018 von 10 bis 16.30 Uhr
Teil 2: Samstag den 13. Oktober 2018 von 10 bis 16.30 Uhr
>> Ausschreibung

 

Kurse für Einsteiger

Das ist Ihre Chance als Anfänger bei einem unserer Kurse fundiert neu einzusteigen.

Tai Chi und Qi Gong
Samstag den 26. Mai 2018 von 10 bis 16.30 Uhr
>> Ausschreibung

Selbstverteidigung für Frauen und Männer
Samstag den 2. Juni 2018 von 10 bis 16.30 Uhr
>> Ausschrebung

klassisches Karate
Samstag den 23. Juni 2018 von 10 bis 16.30 Uhr
>> Ausschreibung

Karate Bogu-Kumite
Samstag den 30. Juni 2018 von 10 bis 16.30 Uhr
>> Ausschreibung

Bei unseren anderen Kursen, wie das Gesundheitstraining, MaxxF Krafttraining, Karate-Aerobic und
Sandsack-Workout, ist ein Quereinstieg jederzeit möglich.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihr KaKenko-Team

 

News
dot

29.03.2018: Bericht: Mittelfränksiche Meisterschaft 27.01.2018

Am Samstag den 27.01.2018 fand die Mittelfränkische Karate Meisterschaft aller Altersklassen im benachbarten Lauf an der Pegnitz statt. Das Karate Centrum Hersbruck e.V. meldete 23 Sportler.

Pünktlich um 9 Uhr wurde die Veranstaltung mit der Kategorie Kata (Form) in den jüngsten Altersklassen gestartet. Nicole Wolf aus Henfenfeld belegte bei den Kinder U10 den zweiten Platz, Tiffany Belega holte sich die Bronzemedaille bei den Mädchen U12 und ihr Bruder Axel Belega stand ganz oben auf dem Treppchen der Jungs U14 und wurde Bezirksmeister.

In den Kumite(Freikampf) Wettkämpfen hatte Nicole Wolf keine Gegnerin und konnte somit leider nicht starten. Bei den Jungs U10 gab es zwei Gewichtsklassen, -30kg und +30kg. In beiden Disziplinen dominierten die Hersbrucker das Geschehen. Matteo Hesch gewann die Kategorie -30kg und sein Freund und Teamkollege Tom Jurack die Kategorie +30kg. Bei den Mädchen U12 gab es ebenfalls zwei Gewichtklassen und zwei Hersbrucker Starterinnen, diesmal waren beide jedoch in derselben Gewichtsklasse, -36kg gemeldet. Hinter Vanessa Schnauder vom TV Fürth standen Tiffany Belega (Platz 2) und Lorraine Jungkunz (Platz 3) auf dem Podium.

In der Altersklasse Schüler männlich U14 stellte der KC Hersbruck 7 Starter. 5 Davon in der Gewichtsklasse -38kg. Das führte auch zu einigen vereinsinternen Duellen, die hart umkämpft aber fair von statten gingen. An dem Fürther Luca Batz kam trotz guter Leistungen keiner der Hersbrucker Karateka vorbei. Aber auch hier gingen die weiteren Podestplätze an das Karate Centrum. Jonas Hesch nahm stolz die Silbermedaille entgegen und Leon Blos erkämpfte sich die Bronzemedaille. Deniz Basusta erkämpfte sich in der Gewichtsklasse -44kg ebenfalls eine Bronzemedaille und Isaia Kast sicherte sich bei den Jungs +49kg die Silbermedaille. Auch die Mädchen dieser Altersklasse zeigten sich in einer guten Form. Lisa Schramm erkämpfte sich den Titel der Vize-Meisterin der Kategorie -38kg und bei den Mädchen +49kg gab es mit Melina Raub und Charlotte Rühlmann ein Hersbrucker Finale, welches Charlotte Rühlmann für sich entscheiden konnte.

In diesem Jahr gab es auch Teamkämpfe bei denen die Altersklassen U12 + U14 zusammengefasst wurden. Ein Team bestand hier aus einem weiblichen und zwei männlichen Kämpfern. Aufgrund der vielen Athletinnen und Athleten in diesem Alter konnte das Karate Centrum drei Teams melden. Wie auch schon in einigen Gewichtsklassen stellten sich die Fürther hier als starte Konkurrenz heraus. Das Team 2 mit Charlotte Rühlmann, Axel Belega, Isaia Kast und Tiffany Belga besiegte das Team von Funakoshi Lauf, verloren dann aber knapp im Halbfinale. In der Trostrunde bezwangen sie anschließend ihre Teamkollegen vom Team 1, Deniz Basusta, Lisa und Richard Schramm und gewannen die Bronzemedaille. Team 3 mit Melina Raub, Jonas Hesch, Marius Braun und Lorraine Jungkunz stand nach einem Sieg über das zweite Team aus Lauf im Finale, hatte jedoch auch hier das Nachsehen gegen das Team vom TV Fürth und belegte Rang 2.

Bei den Jugendlichen U16 erkämpften sich in der Gewichtklasse -57kg Andreas Neubauer hinter dem Fürther Mika Schönborn die Silbermedaille, vor seinem Vereinskollegen Mika Herrmann. Auch im Teamwettbewerb dieser Altersklasse belegte das Team des KC Hersbruck Rang zwei.

In der Altersklasse U18 wurde Timon Dienlin in der Gewichtsklasse -61kg Mittelfränkischer Meister, eine Kategorie höher, -76kg wurde Darren Fürst Vize-Meister. Beide erkämpften sich im Team-Wettbewerb gegen die Gastgeber des Funakoshi Lauf die Goldmedaille.

In der Leistungsklasse erkämpfte sich Selke Ilgner sowohl in ihrer Gewichtsklasse -68kg als auch im Mannschaftswettbewerb in einer Kampfgemeinschaft mit dem TV Fürth jeweils die Goldmedaille. Auch in der Masterklasse Ü40 ging ein Titel nach Hersbruck. Der Reichenschwander Lothar Fink blieb an diesem Tag ungeschlagen und holte das Edelmetall in der Gewichtsklasse -80kg.

Die letzten Medaillen wurden im Teamwettbewerb der Leistungsklasse Herren ausgekämpft. Wie bei den Damen war eine Kampfgemeinschaft zwischen dem KC Hersbruck und dem TV Fürth geplant. Aufgrund von Verletzungen und krankheitsbedingten Absagen sah es kurzfristig so aus als ob diese Kategorie ohne Hersbrucker Beteiligung ausgetragen werden müsste. Die Teilnahme an diesem Wettbewerb ist in der Vereinsgeschichte des Karate Centrum Hersbruck jedoch Ehrensache und der Titel war viele Jahre in Hersbrucker Hand. Somit entschied sich Trainer Andreas Weiß trotz einer 5 jährigen Wettkampfabstinenz und ohne spezielle Vorbereitung an den Start zu gehen. Dann fehlten jedoch noch zwei weitere Starter um das Team zu komplettieren. Timon Dienlin und Darren Fürst waren bereit für das Team zu kämpfen. Da beide jedoch erst 15 Jahre alt sind, die Teilnehme in der Leistungsklasse jedoch ab 18 Jahren möglich ist, wurde Rücksprache mit den gegnerischen Teams gehalten. Aufgrund der geringen Anzahl an gemeldeten Teams und möglicherweise auch mit der Aussicht auf ein „leichtes Spiel“ wurde der außergewöhnlichen Mannschaftskonstellation der Hersbrucker zugestimmt. Umso größer war die Überraschung als in Runde 1 das Team des KSC Nürnberg besiegt wurde. Nach drei spannenden Begegnungen im anschließenden Finale gegen die Gastgeber aus Lauf, mit spektakulären Techniken und einer überragenden kämpferischen Leistung der zwei 15 Jährigen wanderte der Mannschaftspokal wieder nach Hersbruck. Für Andreas weiß ein tolles Erlebnis, mit seinen beiden Schützlingen auf der Fläche zu stehen und diesen Wettbewerb zu gewinnen.

Trainerin Maria Weiß war zufrieden mit den guten Leistungen ihrer Schützlinge und dem Zusammenhalt im gesamten Team. Auch die Unterstützung der Eltern am Wettkampftag war vorbildlich. Ohne diese wäre es nicht möglich mit so vielen Athleten erfolgreich zu sein.



dot

zurück

 

Wir sind zertifiziertes Test Dojo der Firma S.B.J.

SBJBudoLife

 

WKF EKF DKV