>> Neue Kurse und Lehrgänge mit Maria Weiß

+
Charlotte Rühlmann und Timon Dienlin (jeweils ganz rechts) erkämpfen sich beim U21 Randori am 20. Mai jeweils den dritten Platz.
An diesem Event nehmen Hauptsächlich Nationalteams teil um sich auf die bevorstehende Europameisterschaft vorzubereiten!
Unsere Bogu-Kumite Kämpfer waren auch auf der German Open Kampfsportmeisterschaft am 21. April in Giebelstadt erfolgreich. Im Semikontakt Kickboxen erzielten Daniel und Hossein (links im Bild mit Kakato-Geri) jeweils den 2. Platz, Johannes und David den 1. Platz. Im Leichtkontakt Kickboxen erkämpfte sich Tobias den 4. Platz, Daniel und Hossein den 3. Platz und David den 2. Platz.

 

Lehrgänge mit Maria Weiß
   
 
   

 

Selbstschutzkurse für Frauen

Selbstschutz speziell und ausschließlich nur für Frauen
Teil 1: Samstag den 28. April 2018 von 10 bis 16.30 Uhr
Teil 2: Samstag den 13. Oktober 2018 von 10 bis 16.30 Uhr
>> Ausschreibung

 

Kurse für Einsteiger

Das ist Ihre Chance als Anfänger bei einem unserer Kurse fundiert neu einzusteigen.

Tai Chi und Qi Gong
Samstag den 26. Mai 2018 von 10 bis 16.30 Uhr
>> Ausschreibung

Selbstverteidigung für Frauen und Männer
Samstag den 2. Juni 2018 von 10 bis 16.30 Uhr
>> Ausschreibung

klassisches Karate
Samstag den 23. Juni 2018 von 10 bis 16.30 Uhr
>> Ausschreibung

Karate Bogu-Kumite
Samstag den 30. Juni 2018 von 10 bis 16.30 Uhr
>> Ausschreibung

Bei unseren anderen Kursen, wie das Gesundheitstraining, MaxxF Krafttraining, Karate-Aerobic und
Sandsack-Workout, ist ein Quereinstieg jederzeit möglich.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihr KaKenko-Team

 

News
dot

29.03.2018: Bericht: Bayerische Meisterschaft am 10.+11.03.

Am Wochenende des 10. und 11. März fand im oberbayerischen Waldkraiburg die diesjährige Bayerische Karate Meisterschaft der Jugend, Junioren, Leistungsklasse und Masterklasse statt.

In der Altersklasse der Jugend U16 startete Dennis Rupprecht aus Reichenschwand in der Gewichtsklasse -63kg. Nach einem Sieg über Niklas Gau aus Münchberg stand er im Finale dem Bamberger Igor Abramovic gegenüber. Mit seinem beherzten Kampfverhalten konnte er dem Medaillengewinner der letzten Deutschen Meisterschaft zwar ein Punkt abrichten, musste den Kampf jedoch mit 4:1 Punkten abgeben. Mit diesem Vize-Bayerischen Meistertitel hat er sich für die Deutsche Meisterschaft im Juni in Erfurt qualifiziert.
Eine Gewichtsklasse höher, -70kg startete der Hersbrucker Mika Herrmann. Mika kämpfte entschlossen und stand nach einem Freilos und einem Sieg über den Memminger Arif Vural ebenfalls im Finale. Dort traf er auf den deutlich größeren Noah Füssinger aus Kempten. Taktisch gut eingestellt durch seinen Trainer Andreas Weiß gelang es seinem Gegner, trotz des enormen Reichweitenvorteils, nicht zu Punkten. Mika erzielte zwar selbst auch keinen Punkt, war aber nach Meinung der Kampfrichter der aktivere und überlegenere Kämpfer, was ihm den Sieg im Kampfrichterentscheid und somit seinen ersten Bayerischen Meistertitel sowie ein Ticket für die Deutsche Meisterschaft brachte.

Bei den Junioren U18 -76kg startete Darren Fürst mit einer Niederlage gegen den späteren Vize-Meister Ludwig Janitzki aus Torstberg in das Turnier. In der Trostrunde fand er zu seiner Form zurück und sicherte sich ungefährdet die Bronzemedaille gegen den Unterfranken Benedikt Bartelmann.
Eine weitere Medaille sicherte sich Timon Dienlin in der Gewichtsklasse -68kg. Nach Siegen über Benedikt Günther aus Bessenbach und Renato Djakovic aus Bamberg stand er im Finale seinem Landeskaderkollegen Moritz Mittelstedt aus Augsburg gegenüber. Der Kampf war bis kurz vor Ende der 2-minütigen Kampfzeit ausgeglichen. Timon war etwas verkrampft und wollte an diesem Tag zu viel. Das führte zu einer kleinen Unachtsamkeit welche der Schwabe nutzte um eine positive Wertung zu erzielen. In den letzten Sekunden gelang es Timon nicht mehr den Rückstand aufzuholen. Das Hauptziel des Tages, ein Platz unter den ersten Zweien um die sicher DM-Quali zu schaffen war jedoch erreicht.

In der Kategorie U21 -84kg konnte sich Maximilian Wild an diesem Tag nicht zu den Medaillenrängen vorkämpfen. Im Teamwettbewerb zeigte er wieder eine top Leistung und sicherte sich mit seinen Teamkollegen der Bayernauswahl Josef Eck, Julien Akgün und Andreas Fischbein die Goldmedaille.
Auch Timon Dienlin ging für die Bayernauswahl der U18 an den Start. Mit Lukas Weitmann, Marc Scholl und Joel Akgün erkämpfte er sich doch noch eine Goldmedaille an diesem Tag. Die Finalgegner der Bayernauswahl war die Kampfgemeinschaft Franken mit den beiden Hersbrucker Startern Cem Basusta und Darren Fürst. Cem Basusta blieb in seiner Gewichtsklasse ohne Medaille. Umso größer war die Freude, dass er im Teamwettbewerb den Vize-Titel gewinnen konnte.
Auch Andreas Neubaur blieb im Einzelwettbewerb der Jungend U16 ohne Medaille, konnte jedoch nach dem Teamwettbewerb mit seinen Vereinskollegen Mika Herrmann und Dennis Rupprecht ebenfalls eine Silbermedaille mit nach Hause nehmen.

Maximilian Wild hatte am nächsten Tag nochmal die Chance in der Leistungsklasse (ab 18 Jahre) an den Start zu gehen. Hier kämpfte er konzentriert und stand nach 3 Siegen über Anton Martynov, Patrick Fischer und den Gewinner seiner Gewichtsklasse der Kategorie U21 Tim Bartelmann im Finale. Dort traf er auf den Memminger Basaran Abdülkadir. Nach Ablauf der 3-minütigen Kampfzeit musste er sich dem Schwaben geschlagen geben. Dieser Vize-Titel war jedoch ein gelungener Abschluss für dieses Turnier und sicherte dem Kämpfer des KC Hersbruck die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der Leistungsklasse am 14. April in Coburg.

Der letzte Starter dieses Tages war Lothar Fink in der Masterklasse Ü55. In dieser Kategorie hatte Lother nur einen Gegner. Mit Franz Schwarz aus Memmingen traf der Reichenschwander auf einen „alten Bekannten“. Beide treffen regelmäßig bei Turnieren aufeinander. Mit überfallartigen Faustangriffen konnte Lothar die Begegnung für sich entscheiden und sicherte sich den Titel des Bayerischen Meisters.

Insgesamt war diese Bayerische Meisterschaft aus Sicht des Karate Centrum Hersbruck mehr als erfolgreich. Acht Athleten waren am Start und jeder konnte mindestens eine Medaille mit nach Hause nehmen. Das zeichnet die jahrelange gute Arbeit des Vereins aus und sorgt für große Zufriedenheit bei den Trainern Maria und Andreas Weiß.



dot

zurück

 

Wir sind zertifiziertes Test Dojo der Firma S.B.J.

SBJBudoLife

 

WKF EKF DKV