Lehrgänge mit Maria Weiß  
   
 
   

13. Weihnachts-Cup
für Minis, Kinder und Schüler bis 13 J.

Weihnachtscup

am Samstag den 9. Dezember
in der Turnhalle des TV Hersbruck, Mühlstraße 17
von 9:30 bis 14 Uhr

>> Ausschreibung und Zeitpan

NEUE KURSE

Karate für Neueinsteiger von 14 bis 99 Jahre

Samstag, den: 11.11.2017
Sonntag, den: 12.11.2017
Samstag den: 18.11.2017
Sonntag den: 19.11.2017
Jeweils von 10:00 – 13:15 Uhr

>> Ausschreibung

Einstieg leicht gemacht

Wir beginnen mit unserem Curriculum wieder von vorne. Das ist Ihre Chance als Anfänger bei einem unserer Kurse fundiert neu einzusteigen. Nutzen Sie die Gelegenheit um Ihre sportlichen Vorsätze für das Neue Jahr gleich umzusätzen oder erfüllen Sie sich den Wunsch und machen sich mit einer Kampfkunstart vertraut.

Klassisches Karate
Kursbeginn am Montag den 08.01.2018 um 19.30 Uhr

Selbstverteidigung
Kursbeginn am Dienstag den 09.01.2018 um 19.45 Uhr

Tai Chi und Qi Gong
Kursbeginn am Mittwoch den 10.01.2018 um 18.30 Uhr

Karate Bogu-Kumite
Kursbeginn am Donnerstag den 11.01.2018 um 19.30 Uhr

Bei unseren anderen Kursen, wie das Gesundheitstraining, MaxxF Krafttraining, Karate-Aerobic und
Sandsack-Workout, ist ein Quereinstieg jederzeit möglich.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihr KaKenko-Team


News
dot

11.10.2005: Bericht: Shotokan-Cup und German Open 2005

Bericht: Shotokan Cup und German Open

Am Samstag den 08.10.05 fand in Mendig bei Bonn der internationale Shotokan Cup statt, an welchem Maria Musall und Andreas Weiß von der Karateabteilung des TV Hersbruck teilnahmen. Beide starteten sowohl im Einziel in ihren Gewichtsklassen, als im Mannschaftswettbewerb für die Mannschaft des Bayerischen Karatebund.

Maria Musall startete in ihrer Gewichtsklasse –58 kg mit ihrem schnellsten Sieg überhaupt, der Kampf war nach 20 sec. durch einen Punktestand von 9:0 (dreimal die höchste Wertung Sanbon, 3 Punkte) vorzeitig beendet.
Im zweiten Kampf lief es anders als erwartet. Ihre Gegnerin aus Schleswig Holstein ging zu beginn des Kampfes gleich mit 3:0 durch einen Fußtritt zum Kopf in Führung. Maria konnte jedoch durch Fegen (das Zufallbringen der Gegnerin) und Nachschlagen mit einer Fausttechnik zum 3:3 ausgleichen. Nach der regulären Kampfzeit von 2 Minuten musste sich Maria jedoch knapp mit 5:4 geschlagen geben.
Da ihre Gegnerin den Kampf um den Einzug ins Finale knapp mit 1:0 verlor, war auch der Weg zum Dritten Platz über die Trostrunde gestrichen.

Andreas Weiß kämpfte in der Gewichtsklasse –78kg. Er gewann seine ersten beiden Kämpfe ohne Probleme und Punktete sowohl mit Fausttechniken zum Kopf und Körper des Gegners, als auch mit Fußtritten zum Rücken. Im Halbfinale stand er dem späteren Sieger und Mannschaftskollegen Heinrich Leistenschneider aus Straubing gegenüber. Der Kampf war von den Aktionen ausgeglichen, jedoch war Heinrich einen Tick schneller und konnte sich mit 3:0 durchsetzten.
Im Kampf um Platz 3 hatte Andy es mit einem knapp einen Kopf größeren Gegner zu tun. Unbeeindruckt davon, konnte er sich auch hier wieder durchsetzen und siegte verdient mit 3:0


Bei den Mannschaftsbegegnungen der Frauen schlug die Bayerische Auswahl zu erst Baden Württemberg und Schleswig Holstein, im Finale standen sie dann der Juniorenauswahl des Deutschen Karateverband gegenüber, welche in 4 Wochen für die WM in Griechenland nominiert worden sind. Es blieb spannend bis zum Schuss, nachdem Ines Brutscher aus Memmingen den ersten Kampf verlor und Gergana Jordanova aus Untermerzbach ihren Kampf gewinnen konnte, lag es an Maria. Sie ging gleich zu beginn des Kampfes durch eine Fußtritt mit 3:0 in Führung, das konnte Julia Rückwardt nicht mehr aufholen und der Kampf endete 4:1 für Maria, damit war die Bayernauswahl vor der Deutschandauswahl Shotokan-Cup Sieger.

Bei den Männern ging es auch gut los, sie konnten ihre erste Begegnung deutlich mit 2:0 Siegen für sich entscheiden, wobei Andreas Weiß seinen Kampf deutlich mit 5:0 gewinnen konnte. In der zweiten Begegnung standen sie den späteren Siegern aus Niedersachen gegenüber. Der erste Kämpfer Jerome Pöhlmann aus Untermerzbach verlor seine Kampf, so lag es im zweiten Kampf bereits an Andreas, ob es einen dritten gäbe oder nicht. Er verlor seine Kampf durch zweifelhafte Kampfrichterentscheidungen und somit war für die Mannschaft das Turnier hiermit beendet.

Bereits am 17.09.05 fanden in Dresden die German Open statt. Auch hier starteten Maria Musall und Andreas Weiß jeweils in ihren Gewichtsklassen.

Maria Musall war durch eine Erkältung geschwächt, konnte sich aber trotzdem in der ersten Begegnung gegen ihre Kontrahentin aus Finnland durchsetzen, genauso wie gegen ihre zweite Gegnerin aus Italien. Ihre dritte Gegnerin war die spätere zweite aus der Schweiz. Maria war nicht konzentriert genug und musste sich nach 2 Minuten Kampfzeit 5:3 geschlagen geben.
In der Trostrunde konnte Maria ihren ersten Kampf gegen Rita Foppe aus Deutschland deutlich mit 5:0 gewinne verlor aber ihren nächsten Kampf in der Verlängerung mit 4:3. Somit war Maria mit einem guten 7. Platz von 43 Starterinnen nach Kora Knühmann die den 3. Platz belegte die zweitbeste Deutsche in dieser Klasse.

Bei den Herren –75kg konnte sich Andreas Weiß in seinem ersten Kampf nicht gegen den schnelleren Italiener durchsetzten. Der Kampf war von schnellen Aktionen auf beiden Seiten geprägt, durch Jahrelange internationale Wettkampferfahrung könnte sich der Italiener durchsetzten. Da dieser im Viertelfinale ausschied, gab es für Andreas keine Weg in die Trostrunde.

dot

zurück

 

WKF EKF DKV